Igel in Notlage

Einsatzort Details

Borsdorf, An der Parthenaue
Datum 19.09.2020
Alarmierungszeit 12:39 Uhr
Einsatzende 13:45 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 6 Min.
Alarmierungsart Pager (DME)
Mannschaftsstärke 6 Einsatzkräfte + 13 in Bereitschaft
eingesetzte Kräfte

FF Borsdorf-Zweenfurth
  • Löschfahrzeug MLF

Einsatzbericht

In Vertretung der Ortsfeuerwehr Borsdorf wurden wir nach Borsdorf in das Wohngebiet Parthenaue alarmiert. Auf einem privaten Grundstück entdeckten die Grundstückseigentümer in einem Schaftrohr, welches als Halter für eine Wäschespinne dient und mit einem Betonfundament versehen war, einen jungen Igel. Dieser steckte kopfüber im Rohr und konnte sich nicht mehr von selbst aus dieser Notlage befreien. Mit Schaufel und Spaten begannen wir das Fundament auszugraben. Nachdem uns das gelang, drehten wird das Fundament, damit der Igel wieder auf die Füße kommt. Durch eine Bewegung des Igels gelang es uns, diesen zum Greifen zu bekommen und aus dem Rohr zu ziehen. Die Grundstückseigentümer und wir Feuerwehrleute freuten uns, dass der Igel lebt und wieder seiner Famiie übergeben werden konnte. Wir wünschen dem Kleinen gute Erholung.