Nachfolgend möchten wir Ihnen die Schutzausrüstung vorstellen, mit denen unsere Einsatzkräfte ausgestattet sind.

Zur persönlichen Ausrüstung eines aktiven Feuerwehrmitgliedes gehört vor allem die Schutzausrüstung. Diese bietet der Einsatzkraft Schutz vor vielfältigen Gefahren.

Feuerwehr-Schutzhelm Schuberth F 220

schutzhelmJPG

Im Jahr 2011 beschaffte die Gemeinde Borsdorf für alle Einsatzkräfte der Gemeindefeuerwehr neue Feuerwehrschutzhelme vom Typ Schuberth F 220. Der Feuerwehrschutzhelm schützt den Kopf gegen herabstürzende Gegenstände aber auch umherfliegende Teile, daher ist er zu jedem Übungs- und Einsatzdienst zu tragen. Der Feuerwehrschutzhelm ist nachleuchtend und mit reflektierender Bestreifung versehen. Zusätzlich kann je nach Führungsdienstgrad oder Funktionsausübung z.B. Atemschutzgeräteträger die Helmschale mit reflektierenden Einheits- oder Funktionsabzeichen beklebt werden (s. Foto li. Ortswehrleiter, re. Atemschutzgeräteträger).
 
Feuerwehr-Überjacke V-Force

schutzkleidungj

schutzkleidungjhJPG

Feuerwehr-Überhose V-Force

ühv 
Im Oktober 2016 beauftragte die Gemeinde Borsdorf den Schutzbekleidungshersteller LHD Group (ehem. Sächsische Schutzkleidung bzw. Lion Apparell) mit der Fertigung und Lieferung eines modernen Brandbekämpfungsanzuges vom Typ V-Force für alle Einsatzkräfte der Gemeindefeuerwehr Borsdorf. Die Auslieferung endet im Januar 2017.
 
V-Force-Überjacke
Die hochgeschlossene, 3-lagige V-Force - Überjacke überzeugt durch eine besondere Schnittführung im Schulter- und Ärmelbereich. Dies bietet den Vorteil hoher Beweglichkeit, insbesondere auch bei Arbeiten über Kopf. Da die Jacke im Gegensatz zu anderen Modellen kaum hochrutscht, muss der Träger das Gewicht der Jacke nicht mit anheben und bleibt auch bei kurzer Jacke durch perfekte Überlappung von Jacke und Hose ideal geschützt. Dank der kurzen Ausführung besteht keine Gefahr, sich z.B. beim Seitenkriechgang mit dem Stiefel im Jackensaum zu verfangen.

weitere Vorteile:

-der hochverschließbare Kragen der neuen Einsatzjacke verhindert, dass beispielsweise glühende Teile hineinfallen und bietet zusätzlichen Schutz für Hals und Nacken

-Durch verlängerte Ärmel mit Daumenschlaufen wird der Handrücken besser vor Verbrennungen und anderen Verletzungen geschützt

-Der Stoff ist atmungsaktiv und führt Feuchtigkeit nach außen. Damit diese Funktion auch unter den Reflexionsstreifen funktioniert, sind diese perforiert. Ansonsten kann es in diesen Bereichen zu Verbrühungen am Körper kommen

-eine Besonderheit ist die einzigartige Anordnung der Reflexbestreifung, die sogar im Einsatzdienst auf der Straße das Tragen einer Warnweste erübrigt. Die Bestreifung selbst, ist heller reflektierend, als bei der herkömmlichen Bekleidung. Dadurch sind die Einsatzkräfte im Dunkeln noch besser zu erkennen.
 
V-Force-Überhose
Die Hose überzeugt durch den hochgezogenen Bund und die Verstärkung im Bereich der Nieren, damit wird ein angenehmeres Tragen der Atemschutzgeräte erreicht. Die Hosenträger sind im Bereich der Schulter gepolstert und extra breit, um ein unangenehmes Einschneiden zu vermeiden und das Tragen des Atemschutzgerätes zu erleichtern. Die Länge der Hosenträger lässt sich dank der Schnellverstellung mit nur einem Handgriff blitzschnell anpassen. Im Rückenbereich sind die Hosenträger so gearbeitet, dass sie nicht von der Schulter rutschen können. Zudem sorgen sie mit zwei Lagen Oberstoff und eingearbeitetem Polster für eine zusätzliche Isolation im Schulterbereich - speziell für den Innenangriff. Die anatomische Schnittführung und die spezielle „Einkerbung“ des Abriebschutzes verringern den Bewegungswiderstand erheblich. Somit wird eine natürliche Bewegung beim Knien, Klettern, Kriechen usw. ermöglicht. Die Ausformung des Hinterhosensaums verhindert dessen Abnutzung und Aufreißen.
 
Feuerwehrschutz-Handschuh SEIZ FIRE
 
ehseiz

Dieser Brandbekämpfungshandschuh der Fa. SEIZ besteht aus einem feuerfesten Material und zusätzliches Abpolsterungen. Er hat eine hohe Abriebfestigkeit sowie eine lange Lebensdauer und Haltbarkeit.

Feuerwehrschutz-Handschuh TH HOLIK Lesley Plus

ehholik
 
Dieser moderne Handschuh ist seit Januar 2017 in unserer Wehr im Einsatz und löst damit die langjährigen Stulpen-Lederhandschuh ab. Der Holik Lesley Plus schützt die Hände der Einsatzkräfte bei technischen Hilfeleistungen und in vielen anderen Einsatzszenarien. Wir haben uns für dieses Modell entschieden, weil uns nicht nur der Praxistest, sondern auch die Angaben zu diesem Handschuh überzeugt haben.

Obermaterial:
Handrücken: Elastisches Textil, Farbe: limegreen
Handfläche: Kunstleder

Verstärkungen:
Reflex-Verstärkung mit Schaumstoffeinlage als Knöchelschutz, Elastisches Gestrick aus Kevlar®/PA mit FR-Beschichtung, mit Schaumstoffeinlage  – Schutz der Fingerrücken un der exponierten  Bereiche in der Innenhand, Elastisches Gestrick aus Kevlar®/PA mit FR-Beschichtung - Schutz der Innenhand und der Daumenbeuge sowie rutschfester Besatz an den Fingerspitzen

Futter:
Handfläche: Strickfutter aus Kevlar®/PES/Glasfaser - hohe Schnittfestigkeit

Stulpenform:
Elastische Stulpe mit innenliegendem Gummizug die das Eindringen von Fremdköpern in den Handschuh verhindern

weitere Details:
Hohe Beständigkeit gegen mechanische Risiken, Hohe Festigkeit, Atmungsaktiv, tastempfindlich, flexibel, Komfortschnitt, Der Anatomie angepasste Verstärkungen in der Handfläche, Eingearbeiteter Gummizug in Handwurzelbereich, Kontrastnähte, Aufhängeschlaufe mit D-Ring zur Befestigung am Karabinerhaken sowie Erfüllung Normen EN 420:2003+A1:2009 und EN 388 - Schnittschutzklasse 5
Handrücken - Handfläche erfüllen die höchsten Werte 4 5 4 4
 
Feuerwehrschutz-Schnürschuh EWS

schuh

Die Feuerwehrstiefel von der Fa. EWS sollen die Feuerwehrangehörigen vor Brandeinwirkung, Ausrutschen, Umknicken, Nässe und herabstürzenden Teilen schützen. Der Stiefel besteht aus besonders starkem Profil, welcher mit Stahlkappen und Öl-resistenten, durchtritt- und rutschsicheren Sohlen versehen ist. Das angenehme Tragegefühl hat die Einsatzkräfte überzeugt. Alle Einsatzkräfte der Gemeindefeuerwehr konnten in den vergangenen drei Jahren mit solch einem Feuerwehrschuh ausgestattet werden.